Kirche zum Hl. Sebastian - St. Moritzen

Allgemeine Beschreibung

Die Kirche in St. Moritzen wurde 1512 erbaut und 1519 geweiht. Die Gewölbebildung der Kirche lässt auf Valentin Winkler aus Pfalzen schließen. Das Innere schmückt ein reiches Netzgewölbe mit runden und viereckigen Schlußsteinen und Rosetten. Im Chor spielerisches Sternengewölbe mit Kurvenlinien und frei vorspringenden Enden, die viereckige Schlußsteine tragen, darauf die Reliefengel als Wappenhalter. Die Altäre sind neugostisch, die Statuen am Hochaltar sind von Augustin Valentin, Brixen 1904; die Statuen an den Seitenaltären stammen vom Bildhauer Mair in Bruneck 1870. Das alte Altarblatt, Mutter Anna, 1836, malte Josef Renzler, von dem auch das Gemälde, Jüngstes Gericht, herrührt.

Anfahrtsbeschreibung

Mit dem Auto
Brennerpass - Ausfahrt Pustertal - Bruneck – Abzweigung Tauferer Ahrntal - Sand in Taufers

Mit dem Zug
Internationaler Bahnverkehr bis Franzensfeste, Regionalzug Franzensfeste – Pustertal (Bruneck), weiter mit dem Bus ins Tauferer Ahrntal - Sand in Taufers

Mit dem Bus
Busbahnhof Bruneck - Linienbus Ahrntal - Sand in Taufers

ganzjährig: ganzjährig
Die Gästekarte für Ihren Urlaub
Die Gästekarte für Ihren Urlaub
Genießen Sie mit der Bozen Card viele Vorteile! Sie erhalten sie kostenlos bei allen Gäste-Card-Partnerbetrieben
Kontakt
Tourist Info Leifers Branzoll Pfatten
J.-F.-Kennedy-Str. 88
39055 - Leifers - Südtirol - Italien
Newsletter
Immer auf dem Laufenden mit dem
Südtirols Süden Newsletter. Jetzt anmelden!