Vor nicht einmal 100 Jahren begannen die ersten Bauern Südtirols, Äpfel anzubauen – Weinbau wird im Vergleich seit über 2.000 Jahren betrieben. Auch wenn die Geschichte des Apfelanbaus in Südtirol noch sehr jung ist, ist sie überaus erfolgreich: Heute stammt jeder zweite Apfel Italiens und jeder zehnte Europas aus Südtirol.
Die meisten Bauern von Terlan, Vilpian, Siebeneich bauen Trauben und Äpfel an. Auf 1.200 Hektar (=12 km² = rund 1.700 Fußballfelder) wachsen jährlich 7.500 Waggon Äpfel, also 75.000 Tonnen. Die fünf bedeutendsten Apfelsorten sind Royal Gala, Golden Delicious, Granny Smith, Braeburn und Cripps/Pink bzw. Pink Lady.

Foto Apfel und Geschmack

  Royal Gala
saftig, süß, knackig 

  Golden Delicious
saftig, süßaromatisch mit feiner Fruchtsäure
 
  Granny Smith
frisch, saftig, feine Säure, kräftiges Fruchtfleisch

  Braeburn
knackig, süß-säuerlicher Geschmack, festes Fruchtfleisch

  Pink Lady
saftig, knackig mit fruchtigem, leicht säuerlichem Geschmack und hohem Zuckergehalt