Der gotische Flügelaltar von Hans Schnatterpeck in der Pfarrkirche Niederlana ist ein weit über die Landesgrenzen hinaus bekanntes Kunstwerk. Der Altar ist aus Kastanienholz geschnitzt und mit Dukatengold verziert. Mit 7 m Breite, über 14 m Höhe und 33 teilweise lebensgroßen Figuren gilt der Altar als der größte des gesamten Alpenraums. Der Altar wurde 1503-1511 geschaffen, die Außenseiten der Flügel wurden 1507 vom Dürer-Schüler Hans Schäufelein mit vier Passionsszenen bemalt.
Die plastische Darstellung der Bibel enthält auch eine seltene Darstellung des Gnadenstuhls, Gott Vater mit dem Leichnam Christi auf dem Schoß, flankiert von den lebensgroßen Figuren der Apostel Petrus und Paulus.

Infos aus Tic Web