Das Kirchlein wurde zum ersten Mal im Jahre 1237 erwähnt. Der Hauptpatron ist der Apostel Jakobus der ältere, außerdem wurde die Kirche auch der hll. Barbara und dem hll. Christophorus geweiht.
Ursprünglich war das Kirchlein ein romanischer Langhausbau, welcher im 15 Jh. den neuen gotischen Architekturformen angepasst wurde.
Der alte gotische Flügelaltar, der ebenfalls aus dem 15. Jh. stammt, ist im Inneren der Kirche noch erhalten.