28. – 29.7.2017

121 km mit 7554 Hm bzw. die extremste Erfahrung in den Alpen: So lauten die Charakteristika des Südtirol Ultra Skyrace. Der Start dieses Extremberglaufs erfolgt im Zentrum von Bozen. Von dort führt die Strecke auf den Ritten, über die Sarner Scharte und das Totenkirchl zum Latzfonser Kreuz und über die Flaggerschartenhütte zum Penser Joch. Dann ist ungefähr die Hälfte der Strecke geschafft. Weiter geht’s mit steilen Auf- und rasanten Abstiegen über das Gerölljoch zum Oberberg, Unterberg, Alpler Nieder und zur Hirzerhütte. Bei der Oberen Scharte (2.698 m) unterhalb des Hirzers ist der höchste Punkt der Strecke erreicht. Dann geht es abwärts zum Kratzberger See bis zur Meraner Hütte. Von hier geht es gemächlich auf und ab, vorbei an den Stoanernen Mandln, Jenesiener Jöchl über den Salten bis nach Jenesien. Am Ende der etwa 40-Stunden-Tour folgt ein anspruchsvoller Abstieg über Rafenstein bis zum Ziel auf den Talferwiesen in Bozen.

Wer es nicht ganz so extrem mag, kann den Südtirol Sky Race (69 km – 3.930 Hm) oder den Südtirol Sky Marathon (42,2 km – 2.863 Hm) in Angriff nehmen.