Der Naturpark Trudner Horn ist Südtirols Naturpark mit der artenreichsten Flora und Fauna. Zu verdanken ist dies der Lage unter 2.000 m Höhe und dem submediterranen Klima der Region. Im Naturpark Trudner Horn gedeihen 60 verschiedene Orchideenarten, liegen blumenreiche Wiesen, offene Lärchenwälder, Feuchtgebiete und Moorlandschaften. Wegen der Artenvielfalt und besonderen Schönheit wurde der Naturpark Trudner Horn zum „Natura 2000“ Lebensraum ernannt.

Das Naturparkhaus
Das Naturparkhaus Trudner Horn liegt im Zentrum von Truden und ist in einer historischen Elevatormühle untergebracht. Die Mühle, die drei Stockwerke hoch ist, wurde im Jahr 2000 renoviert und instand gesetzt, sodass Bauern der Umgebung hier wieder ihr Mehl mahlen können. In den Sommermonaten wird zwei Mal wöchentlich das frisch gemahlene Mehl zu Brot verarbeitet, das wie zu alten Zeiten im Bauernofen gebacken wird.
Im Naturparkhaus kann der Naturpark im Kleinen besichtigt werden. Zu sehen sind mikroskopisch winzige Blütenpollen in tausendfacher Vergrößerung und im Naturpark vorkommende Skorpionarten und Flechten. Auch das Torfstechen und das „Lergetbohren“ werden demonstriert. Bei Kindern sind der lebende Ameisenhaufen, abrufbare Laute verschiedener Nachtgreifvögel, die Erlebniswerkstatt und die Kindernachmittage der Hit.

Daksys Kinderwerkstatt
Naturerlebnis durch Spielen, Beobachten und Entdecken. Im Juli und August finden jeden Donnerstag ab 15.00 Uhr Kindernachmittage im Naturparkhaus statt. Zielgruppe sind Kinder von 6 bis 12 Jahren. Anmeldung erforderlich!