Rund um Auer, Montan, Neumarkt und Salurn gedeiht bester Wein. Besonders der Blauburgunder (Pinot Noir) findet auf den Hügeln um Mazon und Glen und in Buchholz bei Salurn optimale Voraussetzungen. Der eleganteste aller Rotweine gedeiht hier samtig, vollmundig, lange anhaltend und spielt in vielen Variationen. Seine Berechtigung auf diesem Terroir unterstreichen die internationalen Blauburgundertage & -nächte, die jährlich in Montan und Neumarkt in Südtirols Süden stattfinden.

Der Blauburgunder:

blauburgunder

Der Burgunderkönig unter den Rotweinen wird in Südtirol seit Mitte des 19. Jahrhunderts angepflanzt. In mittelhohen, nicht zu trockenen Lagen entfaltet diese Sorte ihr volles Potential und ergibt gut strukturierte Weine, die den burgundischen Vorbildern oft verblüffend nahe kommen.
Typische Südtiroler Blauburgunder zeigen einen intensiven Duft nach roten und dunklen Beeren, Gewürz und Veilchen.
Serviertemperatur: 14-16 °C
Empfehlung: Wild, Wildgeflügel, Milchlamm, Kaninchen, Braten, Hartkäse

www.blauburgunder.it